Aber meiner ist feuchter

18. November 2009
Im Cabeus-Krater auf dem Mond will die Nasa "signifikante Mengen" an Wassereis gefunden haben. (Foto: Nasa/GSFC/Arizona State University)

Im Cabeus-Krater auf dem Mond will die Nasa "signifikante" Mengen an Wassereis gefunden haben. (Foto: Nasa/GSFC/ASU)

Wenn das Geld knapp wird und die Zukunft ungewiss, beginnen für gewöhnlich die Verteilungskämpfe. In der amerikanischen Raumfahrt, über deren Ausrichtung Präsident Obama in den nächsten Monaten entscheiden will, ist das nicht anders. Derzeit dürfte die Variante einer Vision in Führung liegen, die sich flexible path nennt, und sie ist immerhin so flexibel, dass sie um Mars und Mond einen mehr oder weniger weiten Bogen machen wird. Höchste Zeit für die Freunde der beiden Himmelskörper, sich in Stellung bringen. Wie das aussieht, kann man derzeit in den USA sehen.

Den Rest des Beitrags lesen »

Advertisements

Es gibt noch mehr Eis, Baby!

24. September 2009
Kaum da, schon wieder weg: Von Meteoriten freigelegtes (und alsbald sublimiertes) Eis auf dem Mars. (Foto: Nasa/JPL)

Kaum da, schon wieder weg: Von Meteoriten freigelegtes (und alsbald sublimiertes) Eis auf dem Mars. (Foto: Nasa/JPL)

Nachdem die Raumsonde Phoenix vor gut einem Jahr beim Buddeln im Marssand Eisbrocken gefunden hatte, war klar: In der Polarregion des Roten Planeten ist bereits wenige Zentimeter unter der Oberfläche mit gefrorenem Wasser zu rechnen. Jetzt wollen Nasa-Forscher auch in deutlich gemäßigteren Breiten auf Eisvorkommen gestoßen sein. Hilfe beim Graben bekamen sie dabei aus dem All: von Meteoriten.

Den Rest des Beitrags lesen »


Teile und fliege

10. Juli 2009
Objekt der Begierde: Europa und Amerika will zum Mars - künftig auch gemeinsam. (Foto NASA, J. Bell/Cornell U., M. Wolff/SSI)

Objekt der Begierde: Europa und Amerika wollen zum Mars - künftig auch gemeinsam. (Foto NASA, J. Bell/Cornell U., M. Wolff/SSI)

Die Esa will zum Mars – und hat kein Geld für ihren ExoMars-Rover. Die Nasa will zum Mars – und hat kein Geld für ihr Mars Science Laboratory (MSL). Was liegt da näher, als sich zusammenzutun – auch auf die Gefahr hin, letztlich gemeinsam kein Geld zu haben. Esa und Nasa haben am Mittwoch genau das getan und beschlossen, künftig zusammen zum Roten Planeten zu fliegen.

Den Rest des Beitrags lesen »


Der Mann im Mars

15. Juni 2009

Aufnahme der Panorama-Kamera des Rovers "Spirit" an Sol 1526 (Foto: Nasa/JPL)Gruselig, nicht? Da liegt doch glatt ein menschlicher Schädel auf dem Mars. Wie? Sie sehen nichts? Na dann strengen Sie sich gefälligst mal an.

Den Rest des Beitrags lesen »